ISSA  /  Kunsttherapie  /  Supervision  /  Kunst  /  Lebensschule
Ansatz / Medien / Ausbildung / Termine / Berufsverband / Dachverband

  

 
 

   

  / Anmeldungen
 
Startseite  / Links  / Aktuelles / Services / Termine
    
   

 

  
  
  
  
  
    
 
 
 
 
 
 
 
Zwecke des Dachverbandes Österreichischer Kunst-Therapien:

 

1. Gemeinnützigkeit: Der Verein beabsichtigt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige
Zwecke zu verfolgen. Die Tätigkeiten, welche nicht auf Gewinn gerichtet sind, bezwecken
die Förderung von Kunsttherapie als einer Therapie, die auf den Künsten aufbaut.

2. Dachverband: Der Verein bezweckt als Dachverband alle ihm angeschlossenen österreichischen
Berufsvereinigungen für Kunst-Therapien zu vertreten, diese zu unterstützen und weitere
zusammenzuführen.

3. Kunsttherapie: Der Verein widmet sich den österreichischen Berufsvereinigungen
der Kunst-Therapien, welche gemäß ihrer Statuten eine Therapie fördern wollen, die sich auf
die Künste und den Umgang mit den künstlerischen Prozessen aufbaut.

4. Legalisierung: Der Dachverband bezweckt die gesetzliche Anerkennung für:
a) das Wort „Kunsttherapie“
b) die Berufsbezeichnung: „Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin“
c) das gemeinsame Berufsbild der Kunsttherapeuten / Kunsttherapeutinnen der verschiedenen
damit in Zusammenhang stehenden unterschiedlichen kunsttherapeutischen Ansätzen bzw. Verfahren.

5. Schnittstelle: Der Dachverband versteht sich als Kommunikations-Schnittstelle zwischen
österreichischen und internationalen Berufsvereinigungen der Kunsttherapie.

6. Internationaler Standard: Der Dachverband findet, positioniert und fördert Qualität im Hinblick
auf andere nationale Standards im Feld der Kunst-Therapien. Er bildet eine Brücke in Bezug auf
Vergleichbarkeit und Transparenz von Qualität und bezweckt die Qualitätssicherung der Professionalität
der Mitgliedervereinigungen.

7. Professionalität:
a) Qualitäts-Sicherung: Der Dachverband dient ebenso der Qualitätssicherung nach Innen.
b) Standards: um die Qualität der Kunst-Therapien zu positionieren, werden im Dachverband
Standards gefunden, entwickelt und herausgegeben.
c) Überprüfung: Verfahren werden zur Überprüfung und Aufrechterhaltung von Qualität entwickelt.
d) Rahmencurriculum des Dachverbandes: auf nationaler Ebene der Kunst-Therapien entwickelt der
Dachverband Kriterien für Aus-, Weiter- und Fortbildungen im Feld zwischen den differenzierten Ansätzen
der Kunst-Therapien und den zuständigen Behörden.
e) Einhaltung der Standards: Die im Dachverband organisierten Berufsvereinigungen verpflichten sich,
sich auf entwickelte und herausgegebene Qualitätsstandards auszurichten.
f) Der Dachverband fördert wissenschaftliche Forschung der Kunst-Therapien.

8. Ethikinstanz: Der Dachverband setzt sich Ethik zum Thema und versteht sich als Ethikinstanz.
Ein eigener Kodex der Berufsethik in Bezug auf Kunst-Therapien wird erarbeitet und dessen Einhaltung ist zu beachten.


Diese Zwecke sind nach wie vor aktuell!!!